Alcaracejos

Alcaracejos
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Dieser kleine Verwaltungsbezirk gehört zum Gebiet Los Pedroches und liegt im Norden der Provinz. Die Landschaft setzt sich aus Getreidefeldern und Olivenhainen und weitläufigen eingehegten Steineichenwäldern, die für die Viehzucht genutzt werden, zusammen. Hier stoßen wir auf einen der höchsten Gipfel der Sierra, der Pico de la Chimorra.

Das Dorf, das einen ruhigen Eindruck vermittelt, weist eine unregelmäßige Struktur auf, die auf die gewundenen und engen Straßen zurückführen ist. In ihnen können wir die für dieses Gebiet typischen Dorfhäuser finden.

Geschichte

Die Ortschaft wurde Anfang des 15. Jahrhunderts gegründet und hielt sich als Vorort von Torremilano bis ins Jahr 1488, in dem es endlich die eigene Gerichtsbarkeit zugesprochen bekommt.

Im Jahre 1560 zieht Felipe II. in Erwägung, den Ort in ein Señorio (Herrschaft) zu Gunsten des Marquis de Carpio zu verwandeln, diese Situation hält sich bis Alcaracejos, 1747, wieder frei ist und nur dem König unterstellt ist.

P. Fita identifiziert das Dorf als eine römische Siedlung, eine Idee, die durch die zahlreichen Reste dieser Zeit untermauert wird.

Der Ursprung des Namens ist nicht sehr eindeutig. Einige leiten den Namen von der arabischen Vokabel "Alcharac" (Glöckchen) ab. Andere glauben, dass es auf den arabischen Diminutiv "Al-caria" (Dorf) zurückgeht oder eine Buchstabenvertauschung von Alcazarejos ist.

Alcaracejos
Gemeinde
Provinz Córdoba
Alcaracejos
Das Wetter heute in Alcaracejos
  • Max 16
  • Min 6
  • Max 60
  • Min 42
  • °C
  • °F
Alcaracejos
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
74
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
608
Verlängerung (km 2 )
176
Einwohnerzahl
1524
Nichtjude
Mohí­nos
Postleitzahl
14480
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren