Algarinejo

Algarinejo
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Algarinejo, im Westen der Provinz Granada gelegen, der auch "surco intrabético" (etwa: "Furche zwischen den betischen Gebirgen") genannt wird, ist typisch für diesen einmaligen geographischen Raum, der die letzten Stufen einer Treppe aus Hochebenen bildet, die den Osten Spaniens mit Andalusien verbindet.

Mit seinem zerklüfteten Gelände bietet der Ort eine große Vielfalt an Landschaften; auf seinem Gemeindegebiet schlängelt sich der Rí­o Pesquera, der den nicht weit entfernten Stausee von Iznájar speist.

Geschichte

Der Ort ist arabischen Ursprungs.

Sein Name, der in der spanischen Toponimie häufig vorkommt, stammt wahrscheinlich von dem arabischen al-gar, was "die Höhle" bedeutet. Aus dem Wort Algar wurde dann eine doppelte Verkleinerungsform gebildet.

In der Umgebung des Ortes fand eine bedeutende Schlacht zwischen den islamischenTruppen des nasridischen Königreichs von Granada und denen von Isabella der Katholischen statt.

Er wurde Philipp dem III. durch Don Mateo de Lisón y Biedma abgekauft.

Algarinejo
Municipio
Algarinejo
Das Wetter heute in Algarinejo
  • Max 30
  • Min 19
  • Max 86
  • Min 66
  • °C
  • °F
Algarinejo
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
85
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
603
Verlängerung (km 2 )
93
Einwohnerzahl
3817
Nichtjude
Algarinenses
Postleitzahl
18280
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen