Torcal de Antequera

Torcal de Antequera
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Aufgrund der merkwürdigen Karstformation bietet der Naturschutzpark Parque Natural Torcal de Antequera eine sehr beeindruckende Landschaft, die als einzigartig in der Welt gilt.

Seine 1.171 ha haben bei zahlreichen Gelegenheiten als Kulisse für Science-Fictionfilme gedient. In der labyrinthartigen Struktur aus Felsen, Karsttrichtern, Hohlwegen, Rastplätzen und Schluchten ist es gut möglich, dass sich der Wanderer verirrt. Das Karstaussehen der Terrainzusammensetzung machen es bei klimatologischen Einwirkungen, wie Regen oder Wind, erosionsanfällig. 1929 wurde es zum Gut nationalen Interesses erklärt.

Der für die Berge typische Waldbestand besteht aus Ahornbäumen, Holunder, Zenneichen, Schlehdorn und Steineichen von geringer Höhe. Die untere Vegetation setzt sich größtenteils aus Gestrüpp zusammen, wie Phlomis, Thymianfeldern, Gelbleuchten, Farnen, Moos, Efeu, Pfingstrosen und Lilien.

Weiterhin gibt es zahlreiche Endemismen. Ulmen, Brombeersträucher und wilder Wein (am Bachufer).

Große zoologische Vielfalt, besonders erwähnenswert sind die Kaninchen, Füchse, Wildkatzen und Wiesel nebst einigen Exemplaren an Iberiensteinböcken. Geier, Falken, Adler, Sperber, ...

Naturgebiete
Naturgebiet
de
Lesen Sie mehr

Punkte des Interesses

Koordinaten nicht verfügbar
Torcal de Antequera
Kontakt Informationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke

Dienstleistungen und Infrastruktur

  • Fremdenverkehrsbüro
Zielgruppe
Paare, ich reise allein, Junge, Seniorengerecht, Familien, Lgbti, Freunde
Segmente
Natur
Umwelteinheiten
Betisches Mittelgebirge
Deklarationsdatum
28 / 07 / 1989
Fläche (m2)
1171

Es könnte Sie interessieren