Bornos

Bornos
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Gelegen im Norden der Provinz in praktisch ebener Landschaft, durchschnitten vom Fluss Guadalete, der den Stausee von Bornos bildet, dessen Ende zum Naturschutzgebiet erklärt wurde.

Das auf der Route der weißen Dörfer gelegene Dorf befindet sich am Ufer des Stausees und bietet einige Sehenswürdigkeiten abgesehen von der Umgebung, wie das Hospital de la Sangre, das Kloster Corpus Christi und das Schloss Palacio de la Ribera.

Geschichte

Bei nur wenigen Ortschaften wird die Namensgebung so kontrovers und vielstimmig diskutiert. Einige sagen sie sei das alte von Plinius erwähnte Brana; andere setzen sie gleich der Stadt Carissa der Turdetanen; für andere wiederum stammt der Name von bornes: Grenzen. Eine weitere etymologische Quelle schreibt ihn dem Ortsnamen Born, einer Region des Sudan zu, aus der der Stamm der Al-barnús kam (von ihm stammt das Wort albornoz, Bademantel, da er der Stammeskleidung ähnelt), der 744 diese Gegend zu besiedeln begann. Zuguterletzt bedeutet Born in teutonischer Sprache Quelle.

Die Kleinstadt bildete sich während der maurischen Epoche um das Kastell Fontanar. Zu jener Zeit waren die hiesigen Heilquellen berühmt.

Im 12. Jahrhundert finden mehrere christliche Feldzüge gegen die maurische Bevölkerung statt und zu Beginn des 14. Jahrhunderts wird sie als Herrschaftsgebiet der kastilischen Krone erwähnt.

Während des 17. Jahrhunderts geht sie in den Besitz des Hauses Medinaceli über.

Namhafte Personen
Per Afán de Ribera, 16. Jahrhundert. Statthalter von Katalonien und Vizekönig von Neapel.
San Juan de Ribera, 16. Jahrhundert. Im Jahre 1960 heiliggesprochen.

Bornos
Gemeinde
Provinz Cádiz
Bornos
Das Wetter heute in Bornos
  • Max 20
  • Min 8
  • Max 68
  • Min 46
  • °C
  • °F
Bornos
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
79
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
182
Verlängerung (km 2 )
54
Einwohnerzahl
8134
Nichtjude
Bornenses o Bornichos
Postleitzahl
11640
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke