Pedroso, El

Pedroso, El
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Bergdorf im Norden der Provinz. Ihr Gemeindegebiet liegt innerhalb des Naturparks Parque Natural de la Sierra Norte, einem hügeligen Gebiet mit ausgedehnten Viehweiden, die sich mit Steineichen-, Korkeichen-, Bergeichen-, Kastanien-, Pinien- und Ulmenwäldern abwechseln; außerdem gibt es Galeriewälder an den Flüssen. Dies sind ideale Bedingungen für die Fauna, mit Arten wie Fischotter, Wildkatze, Wildschwein, Hirsch, Damhirsch oder Mufflon. Auch für die Viehwirtschaft herrschen ideale Bedingungen vor.

Wie bei der Mehrheit der Dörfer in der Sierra bietet der Dorfkern Elemente und Orte, die mit ihrem attraktiven Umland in Einklang stehen, und macht es zu einem idealen Ort für den alternativen Tourismus. Es weist zudem einige Baudenkmäler auf, wie die Kirche Nuestra Señora de la Consolación, die Wallfahrtskirche Ermita de la Virgen del Espino, die Kartause (Cartuja) und das Wegekreuz Cruz del Humilladero.

Geschichte

Die Ursprünge dieser Ortschaft gehen auf keltiberische Kulturen zurück.
In der Römerzeit wurde sie Augustobriga genannt.
Während der Zeit des Al-Andalus war sie ein befestigter Platz.
Die christliche Eroberung erfolgte im Jahre 1247durch Ferdinand III.
Namhafte Personen

José Manuel Lara Hernández, Verleger.
Pedroso, El
Municipio
Pedroso, El
Das Wetter heute in Pedroso, El
  • Max 15
  • Min 11
  • Max 59
  • Min 51
  • °C
  • °F
Pedroso, El
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
69
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
415
Verlängerung (km 2 )
314
Einwohnerzahl
2422
Einwohnername
Pedroseños
Postleitzahl
41360
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen