Gor

Gor
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Am Ufer des Flusses Gor, am Rand des Naturschutzparks Sierra de Baza, befindet sich der Ort an der antiken römischen Straße, die zunächst VVí­a Hercúlea und später Ví­a Augusta genannt wurde. Im Ortszentrum stechen besonders die Kirche aus dem 17. Jahrhundert mit Gemälden und Skulpturen aus dieser Zeit sowie der wunderschöne Platz mit kastilischen Bogengängen und der Quelle Los Siete Caños hervor. In der Umgebung befindet sich der Cortijo Colorado, wo sich bereits verschiedene Kulturen angesiedelt hatten: Iberier, Römer, Byzantiner, vor der arabisch-andalusischen Zeit.

Geschichte

Der Ortsname stammt von dem arabischen Wort Sufre oder Sutefie, was soviel wie Tribut bedeutet.
Aus der Zeit des al-Andalus sind noch Überreste einer Wehrmauer der Almohaden erhalten, ebenso wie der Grundriß des Ortes, der eindeutig an eine islamische Stadt erinnert: enge Gassen, Wehrgänge, unregelmäßige Straßenführung.
Nach der christliche Eroberung bildete der Ort gemeinsam mit Paterna und Escacena die Gehöftgruppe von Tejada.
Während des 13. Jh. befand sich hier eines der beiden Vikariate, die nach der Wiedereinrichtung der Diözese von Sevilla geschaffen wurden.
Gor
Gemeinde
Provinz Granada
Gor
Das Wetter heute in Gor
  • Max 22
  • Min 17
  • Max 71
  • Min 62
  • °C
  • °F

Ein Muss

Gor
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
82
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
1238
Verlängerung (km 2 )
181
Einwohnerzahl
1165
Nichtjude
Goreños
Postleitzahl
18870
Kontakt Informationen
Wir haben keine Kontaktinformationen

wir empfehlen