Grüner Weg des Almanzora – Abschnitt Serón

Grüner Weg des Almanzora – Abschnitt Serón
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Zwischen Bergwerken und Schinken. Ein Blick auf das unbekannte Almería von der Zuglinie Guadix-Almendricos aus.

Dank seiner strategischen Lage zwischen der Sierra de Filabres und dem Tal des Flusses Almanzora besitzt der Ort Serón in der Provinz Almería ein ganzjährig angenehmes Klima mit frischem Wind aus den Bergen während der Wintermonate und milden Temperaturen im Sommer – ideale Voraussetzungen für den Serrano-Schinken, der diesem Ort zu Ruhm verholfen hat.

Der Grüne Weg des Almanzora wurde zunächst auf der ehemaligen Trasse der Eisenbahnlinie Guadix-Almendricos (Granada-Murcia) zu einem Grünen Weg ausgebaut. Diese Linie wurde einst gebaut, um einen schnellen Abtransport der in der Gegend vorkommenden Minerale zu ermöglichen. Ihr Abbau begann zwischen 1906 und 1907 durch mehrere englische Kapitalgesellschaften, bis die Minen Ende des vergangenen Jahrhunderts in spanische Hände übergingen.

Seinerzeit nannte man die Murcia und Granada verbindende Eisenbahnlinie auch Eisenbahn des Almanzora. Sie wurde 1885 eingeweiht. Die wichtigsten Waren, die auf dieser Linie transportiert wurden, waren Espartogras, Eisenerz und Marmor aus den nahe gelegenen Steinbrüchen von Macael.

Der Transport der Minerale von den Minen bis zur Eisenbahn fand mithilfe von Freileitungen statt, die das Eisenerz zu den Verladeanlagen in Los Zoilos und Los Canos brachten. Am 1. Januar 1985 wurde die Strecke zwischen Guadix in der Provinz Granada und Almendricos (Lorca) in der Provinz Murcia für den Verkehr gesperrt, während der Rest der Linie weiter in Betrieb blieb.

Die Stadtverwaltungen von Serón, Fines, Cantoria und Olula del Río haben Projekte zur Verbesserung an den durch ihre Gemeindebezirke verlaufenden Abschnitten dieser Linie durchgeführt. Auf diese Weise soll ein großer Grüner Weg im Tal des Almanzora entstehen. Die Idee sieht vor, eine Strecke zu schaffen, die sich hervorragend zur Ausübung des Radsports und für Spaziergänge eignet und dabei allen Benutzern offensteht, einschließlich Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Dieser Abschnitt des Grünen Weges bei Serón bietet eine bequeme Strecke von fast 12 Kilometern, die von der Verladeanlage von Los Canos bis zum Viertel El Ramil Alto reicht: ein schöner Spaziergang mit Blick auf das Dorf und sein Gemeindegebiet.

Interessante Orte: Am Beginn der Strecke befinden sich die Mineralverladeanlagen von Los Zoilos und Los Cano.

Interessante Orte: Informationszentrum der Luft

Verwaltungsorgan: Rathaus von Serón Art der Wegdecke: Verdichtete Erde und Kies. Gesamtlänge: 11,8 km. Eignung für: Fußgänger, Mountainbike-Fahrer und Rollstuhlfahrer. Infrastruktur: Grüner Weg. Metallbrücken und Mineralverladeanlagen von La Estación, Los Canos und El Tesorero. Broschüre herunterladen Kartographische Informationen: Karte des Nationalen Instituts für Geographie. Maßstab 1:25.000. Blätter 994-IV und 995-III. Offizielle Straßenkarte. Ministerium für Entwicklung.

de
Lesen Sie mehr

Reiserouten

Grüner Weg des Almanzora – Abschnitt Serón - 1
Schwierigkeit Mittel - Gering
  • Länge: 11.8km
  • Prozentsatz für Radfahren: 100.0%
A Serón
B Castillo de Serón
Grüner Weg des Almanzora – Abschnitt Serón
04890
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke

Dienstleistungen und Infrastruktur

  • Zugang für Behinderte
Zielgruppe
ich reise allein, Familien, Junge, Freunde, Paare, Lgbti
Segmente
Natur
Spezialitäten
Vías verdes (Grüne Wege)
Jahreszeit
Sommer, Winter, Frühling, Herbst

Es könnte Sie interessieren