In der schmackhaften Gastronomie der Provinz Cádiz spiegeln sich die köstlichsten Speisen Andalusiens wider. Die Zutaten aus den Bergen und vom Meer sowie die einmalig guten Weine verwandeln jeden Aufenthalt in eine köstliche Erfahrung. Die große Vielfalt an Fisch und Meeresfrüchten hat so spezielle Köstlichkeiten hervorgebracht wie Garnelen aus Sanlúcar, Bienmesabe (gebeizter, gebackener Hundshai), Zackenbarsch nach Rota-Art, Goldbrasse in Salzkruste, Venusmuscheln mit Nudeln, Krabbenpfannkuchen sowie eine lange Reihe weiterer Gerichte, die besser gekostet werden als sie hier aufzuzählen.

In den Bergen sind die Wildgerichte (Hirsch, Wildschwein, Kaninchen, Rebhuhn etc.) empfehlenswert sowie Ajo caliente , Grazalema-Suppe, Nieren mit Sherry, die kleinen Paprikawüste aus El Bosque, Lende in Butter etc.

Die vielfältigen Süßspeisen weisen einen starken arabischen Einfluss auf und enthalten u. a. so einmalige Köstlichkeiten wie die Torten aus Chiclana, Alfajores (Gewürzkuchen) und Weihnachtsgebäck aus Medina, so genannten „Himmelsspeck“ aus Jerez, Amarguillos aus Grazalema (mit Bittermandeln und Haselnüssen) u. v. m. In jeder Ortschaft in der Provinz wird Ihrem Gaumen etwas anderes Süßes geboten.