Wild, Fleischprodukte von frei laufenden Schweinen, Reis aus den Feuchtgebieten am Guadalquivir, Fisch und Meeresfrüchte von der andalusischen Küste sind die Zutaten für eine vielseitige, abwechslungsreiche Gastronomie, deren Markenzeichen die Tapas sind. In den Dörfern und Städten der Provinz Sevilla ist der Besuch von Bars, Tavernen und Tascas geradezu ein Ritual.

Das gastronomische Angebot wird durch Eintopf- und Schmorgereichte sowie typische Süßspeisen und die traditionell zubereiteten Mantecados (Schmalzgebäck) aus Estepa vervollständigt.