Albondón

Albondón
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Der Ort liegt in der Unteren Alpujarra der Provinz Granada, am Südhang der Sierra de la Contraviesa, die sich zur Mittelmeerküste hin absenkt. Er erfreut sich eines gemäßigten subtropischen Klimas, das den Anbau von Mandelbäumen und Weinstöcken begünstigt, aus denen ein berühmter Wein gewonnen wird.

In seinem Ortskern, der an die typische Architektur der arabisch-andalusischen Zeit erinnert, ist der trapezförmige Platz hervorzuheben, an dem sich das Rathaus und die Plaza de los Gavilanes befinden.

Geschichte

Die Ortschaft ist arabischen Ursprungs, und erlebte auf Grund ihrer einträglichen landwirtschaftlichen Ressourcen ihren höchsten Glanz während der Jahrhunderte der arabisch-andalusischen Kultur. Nach der christlichen Eroberung und der anschließenden Vertreibung der Morisken blieb das Gebiet zum Teil unbewohnt.

Es gehörte bis zu seiner Abspaltung von Albuñol im Jahre 1653 zum Herrschaftsgut des Grafen von Cifuentes.

Mitte des 19. Jh. wuchs die Bevölkerung von Albondón auf 3500 Einwohner an, dank der Produktion von Wein und Rosinen, die über die Häfen von La Mamola oder La Rábita ins Ausland exportiert wurden.

Heute hat die Ortschaft, ebenso wie die anderen Orte an der Küste der Provinz Granada, dank der tropisch geprägten Landwirtschaft und der touristischen Anziehungskraft des Gebiets ihre ursprüngliche Dynamik wiedererlangt.

Albondón
Gemeinde
Provinz Granada
Albondón
Das Wetter heute in Albondón
  • Max 20
  • Min 18
  • Max 68
  • Min 64
  • °C
  • °F
Albondón
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
110
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
895
Verlängerung (km 2 )
34
Einwohnerzahl
921
Nichtjude
Albondoneros
Postleitzahl
18708
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren

wir empfehlen