Alhendín

Alhendín
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Alhendí­n, in der Vega de Granada gelegen, ist von dem weitläufigen Grün der Pappelhaine und der sehr gepflegten Obst- und Gemüsegärten geprägt, deren Mittelpunkt der Rí­o Genil darstellt, der hier sanft in Richtung Westen fließt. Der Ort profitiert sowohl von seiner Lage auf diesen fruchtbaren Böden, wie auch von der Nähe der nur 10 Kilometer entfernten Stadt der Alhambra.

Geschichte

Die Geschichte des Ortes ist und war eng mit derjenigen der Provinzhauptstadt Granada verknüpft, von der er nur wenig entfernt liegt. Er wurde im Jahre 1483 durch König Ferdinand den Katholischen erobert. 1490 belagerte und zerstörte Boabdil die Burg; die Antwort Ferdinands des Katholischen war, daß er die Ernten der Mais- und Hirsefelder zerstören ließ, die Granada versorgten. Zwei Jahre später war das nasridische Königreich endgültig besiegt.

Um den ersten Aufstand der Morisken aus den Alpujarras im Jahre 1500 zu kontrollieren, stellten die Katholischen Könige hier ein großes Heer zusammen.

Heute trägt die Ortschaft zu den Industrie-, Handels- und Dienstleistungsaktivitäten Granadas bei.

Alhendín
Municipio
Alhendín
Das Wetter heute in Alhendín
  • Max 31
  • Min 27
  • Max 87
  • Min 80
  • °C
  • °F
Alhendín
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
10
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
739
Verlängerung (km 2 )
50
Einwohnerzahl
6298
Nichtjude
Alhendinenses
Postleitzahl
18620
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen