Ayamonte

Ayamonte
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Letzter Bezirk der Provinz, am Ufer des Guadiana, dem Grenzfluss zu Portugal, in zerklüfteter und steiniger Landschaft voller Anhöhen und Hügel gelegen. Ein Teil des Bezirks befindet sich innerhalb des Naturschutzgebiets Paraje Natural de las Marismas de Isla Cristina.

In der Stadt, die eine ausgeprägte Fischereitradition besitzt, haben sich Spuren aus allen Epochen erhalten, wie die Ruinen der römischen Festung (heute der Parador de Turismo), von dem die Altstadt, mittelalterlich und ländlich, sowie die Neustadt, von Fischerei und Handel geprägt, ausgehen. Sie verfügt über eine privilegierte Lage, mit einem Hafen im Landesinneren, der vor allen Winden geschützt ist und einer guten Anbindung ans Verkehrinfrastruktur.

Aus den Sehenswürdigkeiten stechen die Kirche Nuestra Señora de las Angustias, die Pfarrkirche von Salvador, die Kirche von San Francisco und die Häuser der Indianos, in Amerika reich gewordenen und heimgekehrten Spaniern, heraus.

Geschichte

Der Ursprung ihres Namens stammt von der griechischen Vokabel Anapote, was "am Fluss" bedeutet. Die Gegend ist bereits seit der Bronzezeit bewohnt.

Während der Epoche der Römer war es das alte Ostium Fluminis Anae. Aus dieser Zeit sind nur Reste einer Festung erhalten geblieben.

Die christlicher Eroberung wurde im 13. Jahrhundert durch Sancho II. von Portugal durchgeführt, der es an den Jakobinerorden abtrat.

Durch den Vertrag von Badajoz fiel sie an die kastilische Krone und Alfons XI. trat sie im Jahre 1335 an die Grafschaft Niebla ab.

Mehrere Jahre später entstand die Markgrafschaft Ayamonte.

1664 wurde es durch ein Dekret Philips IV. zur Kleinstadt erkärt.

Während des Unabhängigkeitskrieges spielte sie eine wichtige Rolle.

Im Jahre 1992 wurde die Brücke fertiggestellt, die Spanien und Portugal miteinander verbindet, so dass es heute nicht mehr nötig ist, Ayamonte zu durchqueren. Bis dato musste man mit einem Fährschiff für Personen und Fahrzeuge übersetzen, welches auch heute noch regelmäßig verkehrt.

Namhafte Personen

Antonio Gómez Fen, Maler.
Rogelio Buendí­a Abreu, Poet, Literat und Journalist.
Joaquí­n und Rafael González Sáenz, Maler.
Rafael Oliva, Maler.

Ayamonte
Gemeinde
Provinz Huelva
Ayamonte
Das Wetter heute in Ayamonte
  • Max 33
  • Min 24
  • Max 91
  • Min 75
  • °C
  • °F
Ayamonte
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
52
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
63
Verlängerung (km 2 )
142
Einwohnerzahl
19738
Nichtjude
Ayamontinos
Postleitzahl
21400
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren

wir empfehlen