Cala

Cala
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Im Norden der Provinz an der Grenze zur Provinz Badajoz gelegenes Dorf, das sich innerhalb des Naturschutzparks Parque Natural de la Sierra de Aracena y los Picos de Aroche befindet, einem der wichtigsten Landschaftsschutzgebiete Andalusiens, das mit seinen Auen und vor allem mit Steineichen, Korkeichen, Kastanien und Buschwerk bedeckten Anhöhen den ganzen Norden der Provinz umfasst. Des weiteren durchkreuzen ihn zahlreiche Bäche, die eine außerordentlich schöne und attraktive Landschaft bilden.

Sein Ursprung steht in Zusammenhang mit den hiesigen Eisenminen und es wurde im 13. Jahrhundert durch Menschen aus dem Königreich León wiederbesiedelt. Sehenswert sind die Festung, die Kirche Iglesia de la Magdalena und die schöne Umgebung.

Geschichte

Die Ursprünge gehen auf die phönizische Besiedlung zurück. Die hiesigen Kupfer- und Eisenvorkommen wurden bereits von den Phöniziern abgebaut.
Aus der Epoche von Al-Andalus sind Ruinen einer Festung erhalten geblieben, in der der Legende zufolge ein Schatz vergraben sein soll.
Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert mit Menschen aus dem Königreich León wiederbesiedelt.
Cala
Gemeinde
Provinz Huelva
Cala
Das Wetter heute in Cala
  • Max 15
  • Min 13
  • Max 59
  • Min 55
  • °C
  • °F
Cala
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
160
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
586
Verlängerung (km 2 )
84
Einwohnerzahl
1450
Nichtjude
Caleños
Postleitzahl
21270
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren

wir empfehlen