Carmona

Carmona
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Mitten in der Campiña gelegen, in einer Agrarlandschaft mit vorherrschendem Getreideanbau, gehört die Stadt aus touristischer Sicht zu den bedeutendsten in Spanien. Sie bewahrt zahlreiche und reichhaltige Beispiele aus allen Kulturen, die sich hier im Laufe der Zeit aufhielten.

Schon von weitem beeindrucken die Wehrmauern aus der Römerzeit, innerhalb derer sich so bedeutende Baudenkmäler wie die Römische Nekropole, die Mauern und Überreste der maurischen Festungen, die Kirche San Felipe, die Kirche Santa Marí­a, das Tor Puerta de Sevilla, das Tor Puerta de Córdoba und viele andere weltliche und religiöse Gebäude. Insgesamt ist es eine großartige Stadt und eines der bedeutendsten Zentren von touristisch-kulturellem Interesse in Andalusien.

Geschichte

Die Fruchtbarkeit des Gebiets und die gute Verteidigungslage des Hügels, auf dem die Stadt angesiedelt ist, hat aus Carmona seit jeher einen bedeutenden Siedlungsschwerpunkt gemacht. Ihre Ursprünge gehen auf die Jungsteinzeit zurück, da in ihrer Umgebung wertvolle prähistorische Fundstätten entdeckt wurden. Als alte iberische Stadt, wurde sie intensiv romanisiert und erhielt das Privileg, Münzen zu prägen. Sie bewahrt sich die städtische Struktur und zahlreiche Baudenkmäler aus dieser Zeit. Durch Carmona verlief die Via Augusta.
Sie behielt ihre Bedeutung während der islamischen Zeit und wurde zur Hauptstadt einer der Taifas (Teilreiche). Im Jahre 1247 ergab sie sich Ferdinand III. dem Heiligen.
Im Jahre 1630 verlieh ihr Philipp IV. das Stadtrecht.
Carmona
Municipio
Carmona
Das Wetter heute in Carmona
  • Max 22
  • Min 14
  • Max 71
  • Min 57
  • °C
  • °F
Carmona
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
30
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
248
Verlängerung (km 2 )
924
Einwohnerzahl
27950
Einwohnername
Carmonenses
Postleitzahl
41410
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen