Catedral de Granada

Catedral de Granada
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Mit dem Bau wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Königin Isabella begonnen, an demselben Ort, an dem sich einst die Hauptmoschee und später die Kirche Santa María de la O befand. Der ursprüngliche Entwurf stammt von Enrique Egas; bald jedoch wurde das Gebäude im Renaissance-Stil von Diego de Siloé umgebaut.

Die Bauarbeiten begannen Anfang des 16. Jahrhunderts. Die Kathedrale gilt als Meisterwerk der spanischen Renaissance und wurde von Schriftstellern und Historikern gewürdigt.

Die äußere Struktur ist gotisch. Den Entwurf der Hauptfassade lieferte Alonso Cano. Der Innenbereich der Kathedrale ist im Renaissancestil gehalten und verfügt über einen gotischen Grundriss, Seitenkapellen und einen Altarraum, ein Meisterwerk von Siloé. Der Kirchenschatz der Kathedrale wird im ehemaligen Kapitelsaal aufbewahrt, in dem heute Ornamente und Prachtstücke von hohem Wert lagern.

Die Eintrittskarte für die Kathedrale berechtigt auch zum Besuch des Kathedralenmuseums.

Montags bis samstags von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Sonn- und feiertags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

5 € / Person (inkl. Audioführer).

Besuche
Denkmäler
de
Lesen Sie mehr
Catedral de Granada
Gran Vía de Colón, 5, 18001
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren

Dienstleistungen und Infrastruktur

  • Historisches Gebäude
Zielgruppe
Seniorengerecht, Lgbti, Berufsspieler, ich reise allein, Junge, Familien, beschäftigen, Freunde, Paare
Segmente
Kultur
Spezialitäten
Kathedrale
Dauer
1h.
Offen für Besucher
Ja