Higuera de la Sierra

Higuera de la Sierra
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Im Nordosten der Provinz in der Nähe der Provinz Sevilla gelegener Bezirk. Er befindet sich innerhalb des Naturschutzparks Parque Natural de la Sierra de Aracena y los Picos de Aroche, einem der wichtigsten Landschaftsschutzgebiete Andalusiens, das mit seinen Auen und vor allem mit Steineichen, Korkeichen, Kastanien und Buschwerk bedeckten Anhöhen den ganzen Norden der Provinz umfasst. Des weiteren befinden sich hier zahlreiche Bäche, die eine außerordentlich schöne und attraktive Landschaft bilden, die optimal für die Viehzucht, insbesondere des Iberischen Schweins, welches hier ideale Bedingungen vorfindet, geeignet ist.

Der Ortskern und die Kirche Iglesia de S. Sebastián wurden zum Gut kulturellen Interesses erklärt (Bien de Interés Cultural). Außerdem interessant sind die Wallfahrtskapellen Ermita de San Antonio und Ermita del Cristo del Rosario, die alte Stierkampfarena und die unter dem Namen Las Tobas bekannte Gegend.

Geschichte

Nach der christlichen Eroberung durch Pelay Correa im Jahre 1246 gehörte es zu Aracena und Zufre.

Wurde früher Higuera de Aracena genannt.

Unter der Herrschaft Karls V. erhält es 1553 den Titel Kleinstadt.

Im 19. Jahrhundert erlebte es durch die Korkindustrie einen beträchtlichen wirtschaftlichen Aufschwung.

Namhafte Personen
Alonso Miguel de Tobar, Maler.
Sebastián Santos, Bildhauer.

Higuera de la Sierra
Municipio
Higuera de la Sierra
Das Wetter heute in Higuera de la Sierra
  • Max 9
  • Min 2
  • Max 48
  • Min 35
  • °C
  • °F
Higuera de la Sierra
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
119
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
620
Verlängerung (km 2 )
24
Einwohnerzahl
1425
Einwohnername
Higuereños
Postleitzahl
21220
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen