Hinojales

Hinojales
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Im Norden der Provinz an der Grenze zur Provinz Badajoz gelegenes Dorf, das über interessante Gebäude und Sehenswürdigkeiten verfügt, wie die Wallfahrtskapelle Ermita de Ntra. Sra. de la Tórtola und die Kirche Iglesia de Ntra. Sra. de la Consolación, die beide zum Gut kulturellen Interesses (Bien de Interés Cultural) erklärt wurden.

Der Bezirk befindet sich innerhalb des Naturschutzparks Parque Natural de la Sierra de Aracena y los Picos de Aroche, einem der wichtigsten Landschaftsschutzgebiete Andalusiens, das mit seinen Auen und vor allem mit Steineichen, Korkeichen, Kastanien und Buschwerk bedeckten Anhöhen den ganzen Norden der Provinz umfasst. Des weiteren befinden sich hier zahlreiche Bäche, die eine außerordentlich schöne und attraktive Landschaft bilden, die optimal für die Viehzucht, insbesondere des Iberischen Schweins, welches hier ideale Bedingungen vorfindet, geeignet ist.

Geschichte

Ihr Ursprung geht auf eine Volksinitiative während des 15. Jahrhunderts, als sich eine Reihe von Häusern zusammenschlossen.
War mit Aracena verbunden, bis es zu Zeiten Karls V. durch ein Königliches Dekret unabhängig wird.
Hinojales
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
143
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
625
Verlängerung (km 2 )
27
Einwohnerzahl
440
Nichtjude
Panzones
Postleitzahl
21388
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen