Mammutbäume der Finca La Losa

Mammutbäume der Finca La Losa
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger
In der Sierra de La Sagra in Granada bilden mehr als dreißig gigantische Bäume zwischen den Orten Huéscar und La Puebla de Don Fadrique einen der wenigen Mammutbaumwälder in Europa.
Diese fast zweihundert Jahre alten Bäume stammen aus Nordamerika und werden im Volksmund als ‚Mariantonias‘ bezeichnet, benannt nach der Frau des Marquis von Corvera, der das Landgut La Losa damals besaß und die Art in Granada einführte.
Der größte der Mammutbäume, der als einzigartiger Baum Andalusiens katalogisiert ist, erreicht eine Höhe von fast 75 Metern, und man braucht mehr als fünf Personen, um seinen Stamm zu umfassen. Um Schäden zu vermeiden und das außergewöhnliche Gehölz zu schützen, musste es vor einigen Jahren eingezäunt werden.
Derzeit kann dieser wunderbare Ort in Gruppen besucht werden. Wenden Sie sich dazu an den Verein Cronos Patrimonio y Cultura in Huéscar.
Die Mammutbäume liegen 195 Kilometer von Granada entfernt. Die Zufahrt erfolgt über die A-92 in Richtung Huéscar über die Abzweigung Castril.
Drei Kilometer später zeigt ein Wegweiser die Straße an, die 23 Kilometer weit zu den Bäumen führt.

Besichtigungen nach Voranmeldung bei Cronos Patrimonio y Cultura in Huéscar.

Naturräume
Weitere Naturräume
de
Lesen Sie mehr
Koordinaten nicht verfügbar
Mammutbäume der Finca La Losa
Finca La Losa
Kontakt Informationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke

Dienstleistungen und Infrastruktur

Zielgruppe

Junge, Familien, ich reise allein, Lgbti, Seniorengerecht, Paare, Freunde

Segmente

Natur

Art der Tätigkeit

Wandern

Jahreszeit

All Year

Es könnte Sie interessieren