Líjar

Líjar
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Der Verwaltungsbezirk liegt in der Sierra de los Filabres, in einer bergigen und ariden Landschaft. Nur die Landstriche, die sich um das Dorf befinden und für die Agrarkultur genutzt werden sind grün und etwas weniger trocken. Die Haupteinnahmequelle der Ortschaft ist der Marmorabbau.

Geschichte

Seit der Prähistorie existieren an diversen Stellen des Verwaltungsbezirks einige Petroglyphen, von denen der "Stein des Hufeisens" (Piedra de la Herradura) besonders hervorzuheben ist. Auch wenn es sich bis jetzt als schwierig gestaltet hat, herauszufinden, welcher Beschäftigung die Phönizier, Karthager und Römer später nachgingen, ist bekannt, dass sie sich in diesem Gebiet aufhielten, um nach Mineralen zu suchen.
Während der Zeit des Al-Andalus verschwindet diese Bergbautätigkeit, um sich mehr dem Ackerbau widmen zu können. Ebenso gibt es in Almerí­a eine wichtige Seiden- und Leinenindustrie. Laut Madoz, gab es in Lijar Mitte des letzten Jahrhunderts 25 Webereien, die sich der Herstellung von Leinen- und Hanfstoffen widmeten. Leider konnten diese Webstühle nicht bis in unsere Zeit erhalten werden.
Gegenwärtig ist der Ackerbau nur für den Eigenkonsum. Der Wirtschaftsmotor dieser Gegend ist der Abbau der Marmorbrüche, von denen es 12 gibt.
Folgendes kuriose geschichtliche Ereignis fand in dieser Ortschaft statt: Der König Alfonso XII stattete Frankreich im Jahre 1883 einen offiziellen Besuch ab und wurde von den Einwohnern Frankreichs ausgebuht. Daraufhin entschloss sich Lijar, am 14. Oktober 1883, den Franzosen den Krieg zu erklären. Hundert Jahre später wurde der Friedensvertrag zwischen diesem Städtchen und den Vertretern Frankreichs unterschrieben.
Líjar
Municipio
Líjar
Das Wetter heute in Líjar
  • Max 23
  • Min 11
  • Max 73
  • Min 51
  • °C
  • °F
Líjar
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
86
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
604
Verlängerung (km 2 )
28
Einwohnerzahl
502
Nichtjude
Lijareños
Postleitzahl
04859
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen