Orcera

Orcera
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Hübsche Ortschaft im Nordosten der Provinz, an einem Hang nahe des Rí­o Amurjo, im Zentralbereich der Sierra de Segura. Die bergige Landschaft weist viele landschaftlich interessante Orte auf, wie Amurjo, los Estrechos, Navalcaballo, Valdemarí­n und Linarejos. Als Baudenkmäler sind die Pfarrkirche Nuestra Señora de la Asunción, der Brunnen Fuente de los Chorros und die Türme von Santa Catalina zu erwähnen.

Die Gemeinde liegt im Naturpark der Sierras von Cazorla, Segura und Las Villas, dem größten geschützten Naturraum Spaniens: ein Labyrinth von Tälern, Senken, Steilhängen, Gebirgen und Hochebenen von großer Bedeutung für die Hydrologie (wegen der Vielzahl der Flüsse und Bäche, die hier entspringen), die Botanik (Lärchenkiefer, Aleppokiefer, Schwarzfichte und viele endemische Arten), die Tierwelt, das Jagdwesen und den Landschaftsschutz. Das hat zur Folge, daß dies einer der meistbesuchten Naturräume des Landes ist.

Geschichte

Der ursprüngliche Name des Ortes lautete Horecera.
Im Jahre 1837 erhielt er eine eigene Verwaltung. Bis dahin war er ein Außenbezirk von Segura de la Sierra gewesen.
Er gehörte zum Sankt-Jakobs-Orden, zur Kanzlei von Granada und zum Bistum von Cartagena.
Er war Sitz des almirantazgo (militärischer Verwaltungsbezirk) von Segura.
Orcera
Municipio
Orcera
Das Wetter heute in Orcera
  • Max 32
  • Min 28
  • Max 89
  • Min 82
  • °C
  • °F
Orcera
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
150
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
795
Verlängerung (km 2 )
126
Einwohnerzahl
2261
Einwohnername
Orcereños
Postleitzahl
23370
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen