Pruna

Pruna
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Die kleine Ortschaft liegt im Süden der Provinz, in der Sierra del Tablón, an der Grenze zur Provinz Cádiz. Der schlichte, ruhige Bergort aus weißen Häusern mit braunen Ziegeln ist eingebettet in eine schöne Landschaft, die von dem Castillo de Hierro beherrscht wird. Das einzige Baudenkmal von Interesse ist die Kirche San Antonio Abad.

Geschichte

Die ersten Ansiedlungen gehen auf einen Ort der Turdulen zurück, der bei dem sogenannten "Castillo" (Burg) einige Kilometer von dem heutigen Pruna gefunden wurde, und den sie Callet nannten.
Auch die Phönizier und die Griechen kamen hier vorbei. Diese nannten die Stadt Prunna, woraus sich ihre heutige Bezeichnung entwickelte.
In der Römerzeit wurde die Stadt während der ersten Phase der Eroberung der Halbinsel dem Römischen Imperium angegliedert, und war Bestandteil der Provincia Ulterior.
Während der Zeit des Al-Andalus war sie ein Gehöft mit Landwirtschaft und Viehzucht. Sie gehörte zum Königreich von Sevilla.
Die christliche Eroberung erfolgte durch Alfons X., der sie an den Orden von Calatrava vergab. Im Jahre 1457 wurde sie von Heinrich IV. an Don Rodrigo de Rivera abgetreten, der sie vor den Angriffen der Mauren schützen sollte. In diesen Jahren war die Stadt abwechselnd in christlichem wie in islamischem Besitz.
Im Jahre 1482 wurde Pruna an Don Rodrigo Ponce de León verkauft. Im 16. Jh. ging sie dann an das Herzogtum von Arcos und bekam das Stadtrecht zugesprochen, und im 18. Jh. an das Herzogtum von Osuna.
Während der französischen Invasion wurde die Stadt in Brand gesetzt.

Namhafte Personen

Eladio Gil Zambrana, Bildhauer und Maler.
Marí­a Jesús Muñoz Sánchez, Malerin.
Pruna
Municipio
Pruna
Das Wetter heute in Pruna
  • Max 24
  • Min 20
  • Max 75
  • Min 68
  • °C
  • °F
Pruna
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
106
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
663
Verlängerung (km 2 )
101
Einwohnerzahl
3354
Einwohnername
Prunenses o Pruneños
Postleitzahl
41670
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen