Segura de la Sierra

Segura de la Sierra
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Hübscher Ort und die Wiege des Dichters Jorge Manrique, im Herzen der Sierra de Segura gelegen, am Berg Orospeda (wie ihn die Griechen nannten) und überragt von einer Burg, von der aus man einen eindrucksvollen Ausblick auf das gesamte Gebiet hat.

Der Ortskern mit seinen engen Gassen und historisch geprägten Winkeln, erstreckt sich kompakt und harmonisch unterhalb der Burg, an manchen Stellen von der ehemaligen Wehrmauer umgeben. Er wurde verdientermaßen zum kunsthistorischen Komplex und zum "malerischen Ort" erklärt, denn neben seiner herrlichen Umgebung und seinem Gesamtbild müssen ferner zahlreiche Baudenkmäler und architektonische Details wie das Gemeindehaus, der Kaiserliche Brunnen von Karl III., die arabischen Bäder, die Pfarrei Nuestra Señora del Collado, das Haus von Jorge Manrique, die Casa del Celemí­n, den Torbogen von Cavalcavia, das Tor Puerta Catena und der Brunnen Fuenta Mora erwähnt werden.

Das Gemeindegebiet liegt im Naturpark der Sierras von Cazorla, Segura und Las Villas, dem größten geschützten Naturraum Spaniens: ein Labyrinth von Tälern, Senken, Steilhängen, Gebirgen und Hochebenen von großer Bedeutung für die Hydrologie (wegen der Vielzahl der Flüsse und Bäche, die hier entspringen), die Botanik (Lärchenkiefer, Aleppokiefer, Schwarzfichte und viele endemische Arten), die Tierwelt, das Jagdwesen und den Landschaftsschutz. Das hat zur Folge, daß dies einer der meistbesuchten Naturräume des Landes ist.

Geschichte

Seit der Antike hat dieses Gebiet eine besondere Anziehungskraft auf die Mittelmeerkulturen der Griechen, Phönizier, Karthager und Römer gehabt, die seine Eisen- und Silberminen ausbeuteten.

Während der Zeit des Al-Andalus erlebte der Ort seinen höchsten Glanz. Die Araber nannten ihn Saqura. Er gehörte nacheinander zu den Königreichen von Denia, Zaragoza, Murcia und zu dem von Sevilla unter Al-Mutamid.

Die christliche Eroberung erfolgte im Jahre 1242 durch den Ordensmeister von Sankt Jakob, Pelay Gómez Correa. Alfons VIII. stiftete den Ort dem Sankt-Jakobs-Orden.

Hier wurde der Dichter Jorge Manrique geboren, als sein Vater Rodrigo Manrique Komtur war.

Die Burg, die in jüngster Zeit vollständig neu aufgebaut wurde, wurde während des Unabhängigkeitskrieges von den Truppen Napoleons zerstört.

Namhafte Personen

Jorge Manrique.
Abrahim Ben Mohammed, (Dichter).
Fray Martí­n de Ayala, Mönch.

Segura de la Sierra
Municipio
Segura de la Sierra
Das Wetter heute in Segura de la Sierra
  • Max 26
  • Min 21
  • Max 78
  • Min 69
  • °C
  • °F
Segura de la Sierra
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
160
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
1145
Verlängerung (km 2 )
224
Einwohnerzahl
1986
Einwohnername
Segureños
Postleitzahl
23379
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr
Es gibt keine Ergebnisse zu zeigen

Welches Gebiet möchten Sie besuchen?

wir empfehlen