Torre de la Plata

Torre de la Plata
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

In Sevilla hat der Torre de la Plata (Silberturm)eine achteckige Form und wurde im 13. Jahrhundert von den Almohaden erbaut. Er befindet sich in der Straße Santander und bildete früher einen Teil der Stadtmauer, zusammen mit dem Torre del Oro (Gold-Turm). Als Fernando III die Stadt eroberte, wurde er umbenannt in Torre de la Victoria (Siegesturm), obwohl er im Volksmund immer noch Torre de la Plata genannt wird.

Im Jahre 1868 wurde er komplett vom Torre del Oro (Gold-Turm - Seefahrtsmuseum von Sevilla) isoliert und seit dem Zeitpunkt war sein Niedergang und Verwahrlosung fortschreitend. Er ist umgeben von Gebäuden, so dass man ihn von der Straße aus nicht sehen kann. Um ihn herum wuchs der Corral de las Herrerías (Schmiedehandwerkshof), erdacht als idealer Raum, um eine Reihe von Wohnungen zu bauen, die eine Bevölkerungsschicht aufnehmen konnte, die eine geringe Kaufkraft hatte und deren Arbeitsaktivität sich um die nahegelegenen Branchen drehte, wie Kohle und Eisen. Hier war bis 1992 ein Obdachlosenheim, ein Datum, an dem der Stadtteil teilweise anlässlich der Weltausstellung restauriert wurde, wozu der Abriss der Garage Torre del Oro gehörte, die dann von einem offenen Parkplatz ersetzt wurde, wodurch man nun wenigstens aus der Nähe den historischen Turm sehen kann. Geplant ist, diesen Parkplatz in öffentliche Gärten umzuwandeln.

Besuche
Denkmäler
de
Lesen Sie mehr
Torre de la Plata
Calle Santander, 15, 41001

Dienstleistungen und Infrastruktur

  • Historisches Gebäude

Zielgruppe

Seniorengerecht, ich reise allein, Junge, Paare, Freunde, Familien, Lgbti

Segmente

Kultur

Spezialitäten

Andere Denkmäler oder Kulturerbe

Jahreszeit

All Year

Offen für Besucher

Ja