Torrox

Torrox
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Dieser Verwaltungsbezirk bietet zwei zu differenzierende Zonen an: auf der einen Seite das Dorf (Pueblo), das sich nur einige Kilometer von der Küste befindet. Es hat das Aussehen der weißen Dörfer arabischen Ursprungs erhalten und die Einwohner widmen sich dem Anbau von subtropischen Früchten und Treibhauskulturen. Unten an der Küste, direkt am Meer, die Stadt, die sich dem Tourismus widmet, der Sonne und Strand sucht und dem zahlreiche Hotelkomplexe und gepflegte Strände geboten werden.

Hier befindet sich auch El Faro, in dessen Umgebung bedeutende archäologische Reste aus der Römerzeit gefunden worden sind.

Geschichte

Die Phönizier und Griechen betrieben einen regen Handel an der 8 km langen Küste, doch die Römer richteten die bedeutende Faktorei-Stadt an der Mündung des Flusses Argentino oder "de la plata" ein (heute ist der Ort unter dem Namen Punta de Torrox oder Faro de Torrox bekannt), die von Caviclum - heute Torrox -, der wohlhabenden römischen Stadt abhing, die im 1. Jahrhundert gegründet wurde und ihre Hoch-Zeit im 4. und 5. Jahrhundert erlebte. Später wurde sie von den Westgoten besetzt und danach von den Arabern, im 8. Jahrhundert.

Im Jahre 755 richtete sich der Prinz Omeya Abd-el-Rhaman in Torrox ein. Von hier aus zog er mit seinen Anhängern nach Cordoba, wo er das unabhängige Emirat gründen sollte.

Während der arabisch-andalusischen Zeit genossen die Ländereien von Torrox einen guten Ruf und waren aufgrund der Seidenherstellung und dem damit verbundenen Handel, dem Zuckerabbau, der Produktion von Wein, Öl, Mandeln und Feigen im gesamten Mittelmeergebiet bekannt.

Zu Zeiten der Eroberung, die die Katholischen Könige im Jahre 1487 durchführten, bestand die heutige Stadt Torrox aus drei Landgütern, Alhaguer, Almedina und Alhandac, die alle nahe beieinander lagen und unter dem Schutz der Burg Torrox standen, die mit der Zeit der Stadt den Namen geben würde. Die Eroberung von Torrox ist erst im Jahre 1488 abgeschlossen, nachdem der maurische Anführer El-Zagal die Stadt und die Burg eine kurze Zeit besetzt hatte. Das Gebiet erlebte eine Landflucht, die auf die morisken Einwohner zurückführen war, die die schwierigen Lebensbedingungen, die ihnen die christlichen Herrscher aufzwingen, nicht mehr ertragen konnten. Die Lage wurde mit jedem Tag für die, die sich entschlossen hatten zu bleiben, unerträglicher und mündete in einen offenen Widerstand. Die Morisken schlossen sich zusammen und versammelten sich in der Burg Peñón de Frigiliana, wo sie im Mai 1569 den ersten Angriffen der vom Stadtrichter von Vélez-Málaga, Arévalo de Zuarzo, entsandten Truppen trotzten. Die Christen benötigten Hilfe und erhielten sie von den Truppen, die unter dem Befehl des Großkomturs von Kastilien, Don Luis de Requesens, standen. Sie landeten am Strand von Torrox und griffen die Burg von Frigiliana mit großer Härte an. Die Morisken mussten mehr als 2.400 Tote beklagen und ihre endgültige Niederlage einsehen. Nachdem der Aufstand unterdrückt worden war, gab der Großkomtur von Kastilien den Befehl, die Burg dem Boden gleich zu machen.

Im Jahre 1570 ist die Vertreibung der Mauren abgeschlossen und ihre konfiszierten Ländereien unter den Altchristen aufgeteilt.

Ein weiteres historisches Ereignis, das in den Annalen der Stadt festgehalten wurde, fand während des Unabhängigkeitskrieges (1810-12) statt, als die napoleonischen Truppen die Burg, beim Verlassen der Stadt Torrox, in Schutt und Asche legen.

Die Stadt und der dazugehörige Verwaltungsbezirk wurden

Torrox
Gemeinde
Provinz Málaga
Torrox
Das Wetter heute in Torrox
  • Max 17
  • Min 14
  • Max 62
  • Min 57
  • °C
  • °F
Torrox
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
46
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
120
Verlängerung (km 2 )
51
Einwohnerzahl
16890
Nichtjude
Torroxeños
Postleitzahl
29770
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke

wir empfehlen