Zurgena

Zurgena
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Das Dorf liegt in unteren Flusstal des Almanzora, inmitten von fruchtbarem Ackerland, auf dem Zitrusfrüchte und Obstsplantagen vom Fluss bewässert werden. Dieses gepflegte Dorf wird vom Fluss geteilt, wodurch es ein interessantes Profil, das wenig uniform ist, verliehen bekommt. Wie bei vielen anderen Dörfern, überragt auch hier die Pfarrkirche den gesamten Komplex.

Geschichte

Die Einwohner werden durch den Fluss Almanzora getrennt, auf der linken Uferseite liegt Alfoquí­a oder auch das sogenannte Bahnhofsviertel und auf der rechten Seite, auf einem Hügel, der alte Ortskern.
Es sind nur wenige geschichtliche Daten bekannt, da das Einwohner- und Abmarkungsverzeichnis (Libro de Apeo y Población) verloren ging. Doch einige mittelalterliche Ortsnamen, die im Censo de Ensenada (Pachtbuch) aufgeschrieben waren, sind für die Nachwelt erhalten geblieben, wie z.B. Cañada de Dacebucar, die Gegend von Calafa, Hamarche, Thamarchete und Alfoquí­a, das Landgut Almajalejo, Cucador und Palacés. Viele davon sind heute Gehöfte oder Weiler, die über den gesamten Verwaltungsbezirk verstreut sind: Almajalejo, Cañales, Carasoles, Cucador, Llanos, Los Mencaones, Palacés und Alfoquí­a, der letzte hat sich zum bedeutensten und modernsten Ort des Verwaltungsbezirks entwickelt, ebenso wie die Landgütergruppen Fuente del Pino und Lomas del Ganado.
Bis ins Jahr 1525 stand Zurgena unter der kirchlichen Verwaltung Huércal-Overas, von da an richtete Zurgena eine eigene Pfarrei ein.

Namhafte Personen

Ginés Parra, Maler.
Zurgena
Gemeinde
Provinz Almería
Zurgena
Das Wetter heute in Zurgena
  • Max 22
  • Min 9
  • Max 71
  • Min 48
  • °C
  • °F
Zurgena
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
95
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
283
Verlängerung (km 2 )
72
Einwohnerzahl
2081
Nichtjude
Zurgeneros
Postleitzahl
04650
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke

Andere Ziele, die Sie interessieren könnten