Alhaurín de la Torre

Alhaurín de la Torre
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Das Land erstreckt sich vom östlichen Abhang der Sierra de Mijas bis zum Tal des Guadalhorce und der Hoya de Málaga (eingeschlossene Ebene). Die Landschaft setzt sich aus Kiefernwälder und Gemüsegärten zusammen, die von zahlreichen Urbanisationen und Wohngebieten gesprenkelt ist.

Der Ort wurde von den Arabern gegründet, doch leider sind kaum noch Anzeichen der Vergangenheit erhalten, da es sich in eine Schlafstadt von Málaga und Torremolinos gewandelt hat.

In der Nähe liegen die Real Sociedad de Tiro Pichón und ein Golfplatz.

Geschichte

Ihre Ursprünge gehen auf die Zeit von Gades zurück, als er seine Hegemonie über das gesamte Frentum Gaditanum (Meerenge von Gibraltar) ausübte. Es ist mehr als 3000 Jahre her als die Phönizier ihre Weltfahrt initiierten und aufgrund des Reichtums der Mineralvorkommen im Süden der Halbinsel ihre ersten Handelsfaktoreien gründeten.

Während der Römerzeit hieß die Stadt Lauro Vetus und später Laurona. Laut Floro, suchten die Flüchtlinge der Schlacht von Munda in Lauro Unterschlupf und dort enthaupteten die Anhänger Julius Cäsars Cneo Pompeyo. Es ist möglich, dass er sich Laruro Vetus bezog, doch die ursprüngliche Bevölkerung hatte sich weiter unten des heutigen Ortes angesiedelt.

In Zeiten der Araber wurde sie Alhaurein genannt. Es existieren im Bezirk noch einige Reste der arabischen Mauer, und zwar in der Huerta Torre de Alhaurí­n.

Im Jahre 1485 wurde sie von Katholischen Königen erobert.

In La Alquerí­a, eine Ortschaft des Verwaltungsbezirks, wurden am 5. September 1831 der General Torrijos und seine Kameraden gefangengenommen, die einige Tage vorher, im Glauben, dass die Bevölkerung und vor allem die Garnison von Málaga sie im Aufstand gegen das absolutistische Regime Fernandos VII unterstützen würden, am Strand von Fuengirola gelandet waren. Nach fünf Tagen Widerstand ergaben sie sich und wurden einige Tage später am Strand La Misericordia der Hauptstadt Málagas erschossen. Das Mausoleum des General Torrijos befindet sich auf der Plaza de la Merced.

Während des 18. Jahrhunderts wurden die Arbeiten für den Aquädukt, der nie vollendet wurde, in Angriff genommen. Heute sind noch einige Reste dieses singulären Projekts übrig, das einer Reihe von Wohnhäusern Unterschlupf gewährt hat, die sich in den sogenannten Arcos de Zapata befinden.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde sie genau so wie der Rest der Provinz von der Reblausplage befallen, die den Großteil der Reben zerstörte.

Alhaurín de la Torre
Municipio
Alhaurín de la Torre
Das Wetter heute in Alhaurín de la Torre
  • Max 30
  • Min 20
  • Max 86
  • Min 68
  • °C
  • °F
Alhaurín de la Torre
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
18
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
104
Verlängerung (km 2 )
82
Einwohnerzahl
35114
Einwohnername
Alhaurinos
Postleitzahl
29130
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen