Fondón

Fondón
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Der Verwaltungsbezirk liegt zwischen der Sierra Nevada und der Sierra de Gádor, im östlichen Teil der Alpujarra, am oberen Teil der Strömung des Flusses Andarax. In ihm befinden sich drei Ortschaften: Fondón, Benecid und Fuente Victoria, deren Landschaft sich aus fruchtbaren Feldern und Bergen zusammensetzt.

Die historisch-künstlerischen Kulturgüter sind sehr interessant, besonders die Mudejarkirche Fondons neben anderen prächtigen Gebäuden und herrschaftlichen Häusern.

Geschichte

In diesem Bezirk gibt es zwei verschiedene Landschaften, die Berge und die Depression, bekannt als der Llano de Andarax. In dieser Depression sind drei Ortschaften angesiedelt: Fondón, Benecid und Fuente Victoria (Cobda, Presidio). Die Orte haben noch die typische Struktur der Berberdörfer erhalten.
Es sind kaum geschichtliche Daten aus der Zeit vor dem Alpujarra Krieg (1568-1570) bekannt.

Während der Zeit des Al-Andalus endete hier die Taha (Gerichtsbarkeit, Gebiet) de Andarax und fing die von Lúchar an. Die Bevölkerung des Llano de Andarax musste während dieser Zeit sehr einflussreich gewesen sein, da es im Jahr 1568 in Fuente Victoria 100 Mauren und 4 alte Christen gab, Fondón zählte 143 Mauren und 7 Christen und in Benecid wohnten 60 Mauren. Als der Krieg beendet war wurden die Mauren vertrieben und das Gebiet blieb verlassen zurück. 1572 fängt man mit der Wiederbevölkerung an mit Einwohnern, die aus den verschiedensten Teilen Spaniens kommen, von Valdepeñas bis Jaén und der größte Teil aus Salamanca. Das gesamte 17. Jahrhundert hindurch würde sich die Agrarstruktur und die Anbaumethode der Mauren halten.

Das städtische Raster der Ortschaften bleibt im Prinzip wie in der maurischen Zeit erhalten. Die Kumulierung der Agrar- und Stollenerträge wird in den nächsten Jahrhunderten, 17. bis 19., eine Veränderung des Stadtrasters mit neuen Gebäuden, die das heutige Stadtbild ausmachen, mit sich bringen.

Es gab wichtige Eisen- und Bleivorkommen in der Sierra de Gádor, die für den Export bestimmt waren. Der Eisen- und Bleiabbau fängt schon sehr früh an und Anfang des 19. Jahrhunderts gibt es in diesem Bezirk Blei- und Munitionsfabriken.

Gegenwärtig können wir von den großartigen Möglichkeiten sprechen, die diesen Ortschaften mit der Entwicklung des ländlichen Tourismus, der sich die Landschaft und Traditionen zu Nutze macht, offen stehen.

Namhafte Personen

Bernardo Martí­n del Rey, Dichter.

Fondón
Municipio
Fondón
Das Wetter heute in Fondón
  • Max 34
  • Min 26
  • Max 93
  • Min 78
  • °C
  • °F
Fondón
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
63
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
846
Verlängerung (km 2 )
92
Einwohnerzahl
985
Nichtjude
Fondoneros
Postleitzahl
04460
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen