Guadalcanal

Guadalcanal
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Bergort im Norden der Provinz, im Tal des Rí­o Sotillo. Ihr Gemeindegebiet liegt innerhalb des Naturparks Parque Natural de la Sierra Norte, einem hügeligen Gebiet mit ausgedehnten Viehweiden, die sich mit Steineichen-, Korkeichen-, Bergeichen-, Kastanien-, Pinien- und Ulmenwäldern abwechseln; außerdem gibt es Galeriewälder an den Flüssen. Dies sind ideale Bedingungen für die Fauna, mit Arten wie Fischotter, Wildkatze, Wildschwein, Hirsch, Damhirsch oder Mufflon. Auch für die Viehwirtschaft herrschen ideale Bedingungen vor. In dieser beneidenswerten Umgebung befindet sich der Monte Amapega.

Auf Grund ihrer strategischen Lage wurde sie in der Vergangenheit stark befestigt. Heute sind noch Spuren der Burg und der mittelalterlichen Wehrmauern erhalten. Neben dem harmonischen Ortsbild sind die Kirche Iglesia de la Asunción, la Kirche Santa Ana, die Klosterkirche Espí­ritu Santo, die Wallfahrtskirche Ermita de Nuestra Señora de Guadaiatoca und das ehemalige Hospital del Milagro zu erwähnen.

Geschichte

Die ersten Ansiedlungen gehen auf die jüngere Altsteinzeit zurück. Später siedelten sich hier die Iberer an, die ihr den Namen Tereses oder Tejera geben. Einige Historiker nehmen an, daß es sich um Canani handelte.
Während der römischen Zeit verlief hier die Römerstraße von Hispalis nach Emerita.
In der Zeit des Al-Andalus war der Ort stark befestigt und wurde Guad-Al-Kanal genannt.
Die christliche Eroberung erfolgte im Jahre 1241 durch Don Rodrigo Iñí­guez, Ritter des Sankt-Jakobs-Ordens. Über dem arabischen Alcázar wurde die Burg errichtet, die als Grundlage für die heutige Pfarrei diente. Ab dieser Zeit wurde die Gemeinde eigenständig, und ihr wurde die Komturwürde sowie ein eigener Gerichtsstand zuteil. Sie gehörte juristisch zum Priorat und zur Provinz León, bis sie sich im Jahre 1305 dank der gewährten Privilegien davon loslöst, und das Vikariat von Guadalcanal gegründet wird.

Namhafte Personen

Adelardo López de Ayala, Literat.
J.A. Torre y Salvador, Schriftsteller und Journalist.
J. Pinelo Yanes, Maler.
Rafael Garcí­a Plata y Osma, Dichter und Heimatforscher.
Andrés Mirón, Dichter.
Guadalcanal
Municipio
Guadalcanal
Das Wetter heute in Guadalcanal
  • Max 13
  • Min 10
  • Max 55
  • Min 50
  • °C
  • °F
Guadalcanal
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
110
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
662
Verlängerung (km 2 )
275
Einwohnerzahl
3067
Einwohnername
Guadalcanalenses
Postleitzahl
41390
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen