Lugros

Lugros
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Im Norden der Sierra Nevada, zu deren Naturpak das Gemeindegebiet gehört, liegt das Dorf Lugros.

Seine moriskische Vergangenheit zeigt sich noch in der Straßenführung seines Ortskerns, in dem die Pfarrkirche Santo Cristo de los Milagros zu erwähnen ist, die über einer ehemaligen Moschee errichtet wurde.

Die Liebhaber der Natur können in dieser Gegend Wandertouren auf den Fußwegen durch die herrliche Landschaft des Naturparks genießen.

Geschichte

Der Name des Ortes spielt auf die Wölfe an, die in dieser Gegend wohl häufig anzutreffen waren. Sein Ursprung geht auf das 4. bis 5. Jh. n. Chr. während des Römischen Imperiums zurück; während der Zeit der Nasriden war er ein Gehöft unter der Verwaltung von Beas de los Cautivos (heute Beas de Guadix).

Dieses Gebiet wurde von Ferdinand dem Katholischen im Jahre 1489 erobert.

Die anschließende Christianisierung der Gegend bedeutete die Vertreibung der Morisken und das Ende des Zusammenlebens von drei Kulturen, der islamischen, der katholischen und der jüdischen, das acht Jahrhunderte lang eine historische Konstante im al-Andalus gewesen war. Nach der Vertreibung der Morisken wurde das Gebiet mit Siedlern aus Kastilien neu bevölkert.

Lugros
Gemeinde
Provinz Granada
Lugros
Das Wetter heute in Lugros
  • Max 22
  • Min 18
  • Max 71
  • Min 64
  • °C
  • °F
Lugros
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
62
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
1250
Verlängerung (km 2 )
63
Einwohnerzahl
367
Nichtjude
Lugreños
Postleitzahl
18516
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke

wir empfehlen