Peal de Becerro

Peal de Becerro
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Ortschaft im Osten der Provinz, zwischen dem Massiv der Sierras de Cazorla und der Campiña von Úbeda und Baeza, in einer Landschaft mit vorherrschendem Oliven- und Getreideanbau. Auf dem Gemeindegebiet befindet sich die Fundstätte von Toya, eine Grabkammer iberischen Ursprungs, die sehr gut erhalten ist. Im Ortskern können wir die Burg und die Kirche Iglesia de la Encarnación besuchen.

Ein Teil des Gemeindegebiets liegt im Naturpark der Sierras von Cazorla, Segura und Las Villas, dem größten geschützten Naturraum Spaniens: ein Labyrinth von Tälern, Senken, Steilhängen, Gebirgen und Hochebenen von großer Bedeutung für die Hydrologie (wegen der Vielzahl der Flüsse und Bäche, die hier entspringen), die Botanik (Lärchenkiefer, Aleppokiefer, Schwarzfichte und viele endemische Arten), die Tierwelt, das Jagdwesen und den Landschaftsschutz. Das hat zur Folge, daß dies einer der meistbesuchten Naturräume des Landes ist.

Geschichte

Die ersten bekannten menschlichen Ansiedlungen stammen aus der iberischen Zeit. Man fand Trinkgefäße aus Keramik, die zu einer iberischen Grabkammer am Cerro de la Horca gehören.

In der Gegend von Toya finden sich die Überreste einer römischen Burg, mittelalterliche Türme und Graburnen.

Die Stadtrechte erhielt der Ort im Jahre 1822 durch König Ferdinand VII.

Namhafte Personen

Rafael Laí­nez Alcalá, Dichter und Historiker.
Angal Picazo, Cineast.

Peal de Becerro
Municipio
Peal de Becerro
Das Wetter heute in Peal de Becerro
  • Max 22
  • Min 19
  • Max 71
  • Min 66
  • °C
  • °F
Peal de Becerro
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
87
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
550
Verlängerung (km 2 )
147
Einwohnerzahl
5551
Einwohnername
Pealeños
Postleitzahl
23460
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke
de
Lesen Sie mehr

wir empfehlen