Tabernas

Tabernas
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Tabernas ist nicht nur ein Verwaltungsbezirk, ein Dorf, eine Burg oder eine Wüste. Es ist das alles und auch: Texas, Oklahoma, New Mexico, Nordafrika, Arabien, ... Dank der magischen Anziehungskraft der Kinoindustrie, ist diese unverkennbare Landschaft, die heute unter Naturschutz steht, auf der ganzen Welt berühmt.

Es ist wahrscheinlich ebenfalls auf das Kino zurückzuführen, dass diese Einzigartigkeit erkannt worden ist und geschätzt wird, die abgesehen der Kulissentätigkeit, aufgrund ihrer 3000 Sonnenstunden im Jahr, ideal für die Einrichtung des größten Sonnenenergiezentrums Europas ist, die Plataforma Solar de Almerí­a.

Ein Teil der Landschaft gehört zum Naturschutzgebiet Paraje Natural Sierra de Alhamilla, ein Ort, der aufgrund seiner vielfältigen Vegetation (reiche Steineichenwälder und wiederaufgeforstete Kieferwälder) und ornithologischen Bedeutung, von großem ökologischen und landschaftlichen Interesse ist.

Geschichte

Der Ort erinnert uns an die Wüste und an eine enorme Filmkulisse und wurde aufgrund dieses Aussehens auf der ganzen Welt berühmt. Er diente als Kulisse, um den amerikanischen Wilden Westen, den Norden Afrikas und die arabischen Wüsten wieder aufleben zu lassen. Man glaubt, dass der Name vom Namen Thabernax abstammt, wie ihn die griechischen Legionen nannten, da es ihre Truppen mit Tausenden von Schänken und Tavernen verköstigte.

In diesem Verwaltungsbezirk sind Siedlungen aus der Prähistorie, wie die Siedlung "Poblado de Terrera Ventura" (2850-1950 v. Chr.) und eine Bauern- und Hirtensiedlung aus dem Neolithikum gefunden worden.

Die Einfälle der Berberpiraten in das gesamte Territorium Almerias erforderten, dass die zahlreichen Festungen sich in einem guten Zustand befanden. Aus diesem Grund wurde im Jahre 1522 eine Bitte an Carlos V. herangetragen, um die Burg von Tabernas, die sich in einem Mitleid erweckenden Zustand befand, zu reparieren. Abu-Abdallah, El Zagal, nutzte sie eine geraume Zeit als Residenz.

Eine der Piratenüberfälle fand im Jahre 1566 statt. Sie ankerten vor Las Negras und Agua Amarga und gelangten, am 24. September, vor dem Morgengrauen nach Tabernas. Die Häuser wurden ausgeplündert und es wurden ungefähr 55 alte Christen gefangengenommen. Einige der Einwohner unterstützten die Piraten und gingen sogar mit ihnen. Als sie mit Tabernas fertig waren, marschierten sie in Richtung Carboneras weiter.

Während des Maurenaufstandes von 1568 erlitt die Burg einen Angriffsversuch von 200 Mauren, die unter dem Befehl Garcí­a el Zaucar, el Nagüar und el Bayzí­ de Gérgal standen. Mit der Beendigung des Krieges im Jahre 1570 wurden die Mauren vertrieben. Die Wiederbesiedelung würde Ende des 16. Jahrhunderts mit 25 Einwohnern, die nicht aus dem Königreich Granadas stammten durchgeführt werden. Mitte des 18. Jahrhunderts, laut den Eintragungen im Katasterbuch, gab es 2569 Einwohner und der Ort war in drei Ortsteile geteilt: el Alto (Der Hohe), la Iglesia (die Kirche) und la Fuente (der Brunnen).

Im 19. Jahrhundert befand sich Tabernas, dank des Abbaus der Bleiminen der Sierra Alhamilla, in seiner Blütezeit. Doch im darauffolgenden Jahrhundert würde es sich aufgrund der Auswanderungswelle der 60-er um die Hälfte seiner Bevölkerung reduziert sehen.

Gegenwärtig, dank der zahlreichen Sonnenstunden im Jahr, ist eine Solaranlage gebaut worden, um die Anwendung der thermischen Sonnenenergie zu testen. Am gleichen Ort werden auch zur Zeit eine Reihe von Hochtechnologie-Investigationen durchgeführt.

Tabernas
Gemeinde
Provinz Almería
Tabernas
Das Wetter heute in Tabernas
  • Max 14
  • Min 12
  • Max 57
  • Min 53
  • °C
  • °F
Tabernas
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
29
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
400
Verlängerung (km 2 )
281
Einwohnerzahl
3632
Nichtjude
Tabernenses
Postleitzahl
04200
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke

Andere Ziele, die Sie interessieren könnten

wir empfehlen