Turón

Turón
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

In dem trockenen Flußbett der Rambla del Turón, am Ostrand der Alpujarra von Granada, im Grenzbereich zur Provinz Almería, liegt der Ort auf einer Anhöhe zwischen der Mittelmeerküste und dem Südhang der Sierra Nevada. Einzigartig ist die Architektur seiner Häuser, die sich an engen Gassen aufreihen, in denen das Erbe der moriskischen Vergangenheit weiterlebt.

Geschichte

Die Römer gaben dem Ort wahrscheinlich den Namen Turobriga, und beuteten seine Bleiminen aus.
Während der islamischen Herrschaft entwickelte sich eine blühende Landwirtschaft. Ende des 16. Jh., nach der Vertreibung der Morisken, wurde diese Gegend, wie viele andere Gebiete des Königreichs Granada, mit Siedlern aus Galizien, León, Asturien und Kastilien neu bevölkert.
Turón
Touristengebiet
Entfernung zur Hauptstadt (km)
148
Höhe über dem Meeresspiegel (m)
684
Verlängerung (km 2 )
56
Einwohnerzahl
361
Nichtjude
Turoneros o Turonenses
Postleitzahl
18491
Kontakt Informationen
Kopieren Sie die Kontaktinformationen
In die Zwischenablage kopieren
Soziale netzwerke

wir empfehlen