Brazo del Este

Brazo del Este
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Das Naturlandschaft Brazo del Este liegt 17 Kilometer südlich von Sevilla, wo sich das Flussbett des Guadalquivir teilt. Nach 39 Kilometern mäanderförmigem Verlauf fließt der Fluss fast 16 Kilometer weiter unten wieder zusammen.

Die Naturlandschaft ist durch den Eingriff des Menschen entstanden, der dem Guadalquivir Anbauflächen abgerungen hat. Es handelt sich um einen der alten Arme des Flusses, der durch die Feuchtgebiete führt. Trotz der umfangreichen menschlichen Einflüsse seit dem Anfang des letzten Jahrhunderts ist es gelungen, hier ein Feuchtgebiet zu schaffen, das eine außerordentliche Bedeutung für die Vogelwelt hat.

Das Flussbett führt durch eine vollkommen ebene Landschaft und zeichnet sich durch eine üppige Wasservegetation und zahlreiche Vögel aus. Die Beobachtung der Natur lohnt sich besonders im Sommer, wenn zahlreiche Vogelarten aus Doñana „flüchten“, weil sich dort die Wasserreserven neigen. Für den ornithologischen Fremdenverkehr ist der Brazo del Este ein wahres Paradies. Günstig zwischen Doñana, den Feuchtgebieten und der Lagune La Dehesa de Abajo gelegen hat der Besucher hier die Möglichkeit, unzählige Entenarten, Raubvögel und Sommer- und Winterzugvögel zu beobachten. Aus diesem Grunde wurde die Gegend auch als Vogelschutzgebiet ausgewiesen.

Gerade weil es sich um ein Feuchtgebiet handelt, ist die Vegetation von Sumpfpflanzen bestimmt wie Rohr-und Schilfrohr. Bäume sind selten anzutreffen. Nur am Ende des Flusslaufs gibt es einige Ulmen und Silber-Pappeln. Den Roten Eukalyptus allerdings gibt es im Übermaß, insbesondere entlang der Wege und an diversen Abschnitten des Flusslaufs Erwähnenswert sind auch Arten wie die Tamariske und die Binse

Auch sehr viele Tierarten gibt es hier. Am interessantesten sind jedoch die Vogelarten, von denen es hier sehr viele gibt. Hervorzuheben sind der Purpurreiher und die Entenvögel wie Stockenten, Spießenten, Löffel-und Krickenten.

Die vorhandenen Fischarten müssen in der Lage sein, sich an die drastischen Änderungen des Wasserspiegels anzupassen wie Aale, Ukeleien, Karpfen, Goldfische, Killifische und Gambusen.

Route für Vogelfreunde Brazo del Este (Silberstraße).

Naturräume
Naturgebiet
de
Lesen Sie mehr
Koordinaten nicht verfügbar

Dienstleistungen und Infrastruktur

  • Fremdenverkehrsbüro

Zielgruppe

Lgbti, Freunde, ich reise allein, Junge, Seniorengerecht, Familien, Paare

Segmente

Natur

Umwelteinheiten

Die Atlantikküste von Andalusien

Deklarationsdatum

28 / 07 / 1989

Fläche (m2)

1653