Santuario de la Virgen de Tíscar

Santuario de la Virgen de Tíscar
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Das derzeitige Heiligtum der Jungfrau von Tíscar wurde Mitte des 20. Jahrhunderts ausgebaut und befindet sich in der Gemeinde Quesada, in Tíscar, zwischen zwei beeindruckenden Felsen neben der Cueva del Agua, wo nach der Legende die Jungfrau über den Ruinen eines kleinen Tempels erschien, der nach der christlichen Rückeroberung errichtet wurde.

Nuestra Señora de Tíscar ist die Schutzheilige von Quesada und des Vororts Cazorla. Sie wird in der gesamten Gemeinde von Alto Guadalquivir und in den Provinzen um Murcia, Granada und Almería sehr verehrt.

Der Tempel hat ein rechteckiges Fundament und die Mauern wurden unregelmäßig mit Steinen verputzt. Die Innenbeleuchtung ist durch mehrere Rundfenster gegeben, die kurz unter dem Dach eingelassen sind. Kurz über dem Sturz am Haupteingang befindet sich ein Bild der Jungfrau unter Bäumen, in ein hohes Relief gehauen. Die Fassade wird durch einen Glockenturm abgeschlossen.

Im Heiligtum kann man folgendes betrachten:

Gotisches Tor aus dem 14. Jahrhundert.
Taufstein mit Taufbecken aus dem 16. Jahrhundert.
Ölgemälde "Pilgerfahrt von Tíscar" vom Maler aus Rafael Zabaleta.
Altarbild mit Werken vom Maler aus Linares Francisco Baños Martos und vom Bildhauer Antonio González Orea (1956).
Vier silberne Votivlampen aus dem 18. Jahrhundert.
Kruzifix von Alonso Cano mit Silbersockel aus dem 18. Jahrhundert.
Mosaikverzierte Türen im Stil Granadas aus dem 17. Jahrhundert.
Mudejar-Kacheltäfelung aus dem 14. Jahrhundert.
Wahrscheinliche Reste der Residenz von Mohammed Andón.
Ölgemälde "Kopf des Christus" von Rafael Hidalgo de Cavides.
Ölgemälde "San Sebastian" von Hipólito Hidalgo de Cavides.

Besuche
Andere Besichtigungen
de
Lesen Sie mehr
Santuario de la Virgen de Tíscar
Carretera Santuario de la Virgen de Tíscar, Aldea de Tíscar, 23480
Kontakt Informationen
Wir haben keine Kontaktinformationen

Machen Sie Ihre Reservierung

Ideen für Ihre Reise

Dienstleistungen und Infrastruktur

  • Historisches Gebäude
  • Parkplatz
  • Zugang für Behinderte

Zielgruppe

ich reise allein, Paare, Berufsspieler, Freunde, Seniorengerecht, beschäftigen, Junge, Familien, Lgbti

Segmente

Kultur

Spezialitäten

Kirche

Offen für Besucher

Ja