Camino Mozárabe de Santiago (Der mozarabische Weg von Santiago)

Camino Mozárabe de Santiago (Der mozarabische Weg von Santiago)
Lesen Sie mehr Lesen Sie weniger

Der Camino Mozárabe de Santiago (Mozarabische Weg von Santiago) besteht aus einer Reihe von Routen, meist historischer Natur, der wichtigsten Städte in Ostandalusien (Almería, Granada, Jaén und Málaga) und sie konvergieren im Córdoba des Kalifats, wo sie dann als eine einzelne Route zusammenkommen, die nach Mérida führt, über den Jakobsweg der Vía de la Plata.

Diese Straßen führen durch eine bunte Landschaft, ausgezeichnet in allen Jahreszeiten, mit spektakulärer Natur: schroffe Massive, wie die Subbética Cordobesa, die Sierra Sur de Jaén oder El Torcal in Malaga; der hohe Berg der Sierra Nevada oder die fruchtbaren Täler der Guadix und der Vega de Granada; durch raumhafte Kulturlandschaften und goldene Weizenfelder, Trauben- und Olivenlandschaften;… schließlich durch eine Sierra Morena, wo man auf eingebettete Schluchten, sanft abfallende Hügel und unendliche Ebenen mit Eichen und Berrocal stösst, wo das Tal Los Pedroches nach Guadiana führt.

Dies sind die Spuren der Straßen, viele von ihnen historisch, die die mozarabischen Pilger während des des Mittelalters verwendet haben. Die Bewohner der andalusischen Städte, die zum ehemalige muslimischen Gebiet von al-Andalus gerhörten, bereisten diese Wege zur Anbetung des Apostels. Mit diesem Ziel reisten sie zunächst nach Córdoba, um sicheres Geleit zu erhalten, damit sie sich in den muslimischen Gebieten bewegen konnten, bis sie zur Heilgen Stadt Stantiago Ciudad Santa de Santiago kamen. Diese Wege wurden durch mehrere andalusische jakobinische Verbände und unter Einbeziehung der regionalen und lokalen Institutionen wiederhergestellt und sind heute eine der wichtigsten Routen in Andalusien.

Obwohl unter dem kulturellen Aspekt die Provinzhauptzentren der größere Schatz sind, kann man nicht außer Acht lassen, dass die Route u.a. durch Städte und Dörfer mit der Substanz von Guadix, Antequera, Lucena, Cabra, Baena, Martos, Alcalá la Real o Alcaudete führt, wobei dies nur eine kleine Auswahl der großen Werte des Weges darstellt.

de
Lesen Sie mehr

Reiserouten

Camino Mozárabe de Santiago (Der mozarabische Weg von Santiago) - 1
  • Länge: 222.0km
A Málaga
B Almogía
C Villanueva de la Concepción
D Antequera
E Villanueva de Algaidas
F Cuevas Bajas
G Encinas Reales
H Lucena
I Cabra
J Doña Mencía
K Baena
L Castro del Río
M Espejo
N Córdoba
Camino Mozárabe de Santiago (Der mozarabische Weg von Santiago) - 2
  • Länge: 137.0km
A Jaén
B Torredelcampo
C Jamilena
D Martos
E Alcaudete
F Baena
G Castro del Río
H Espejo
I Córdoba
Camino Mozárabe de Santiago (Der mozarabische Weg von Santiago) - 3
  • Länge: 250.0km
A Córdoba
B Cerro Muriano
C Castillo de El Vacar
D Villaharta
E Alcaracejos
F Villanueva del Duque
G Fuente la Lancha
H Hinojosa del Duque
Camino Mozárabe de Santiago (Der mozarabische Weg von Santiago) - 4
  • Länge: 199.0km
A Almería
B Huércal de Almería
C Pechina
D Rioja
E Santa Fe de Mondújar
F Alhabia
G Alsodux
H Santa Cruz de Marchena
I Alboloduy
J Nacimiento
K Doña María
L Abla
M Fiñana
N Huéneja
à Dólar
Ferreira
O Calahorra, La
P Alquife
Q Jerez del Marquesado
R Cogollos de Guadix
S Guadix
T Purullena
U Marchal
V Graena
W Peza, La
X Quéntar
Y Dúdar
Z Granada
Camino Mozárabe de Santiago (Der mozarabische Weg von Santiago) - 5
  • Länge: 170.0km
A Granada
B Maracena
C Atarfe
D Pinos Puente
E Olivares
F Moclín
G Alcalá la Real
H Alcaudete
I Baena
J Castro del Río
K Espejo
L Córdoba

Dienstleistungen und Infrastruktur

  • Fremdenverkehrsbüro

Segmente

Freizeit und vergnuegen, Gastronomie, Sport, Natur, Kultur

Jahreszeit

Frühling, Herbst, Winter